Gründung und Start-Up

STARTERCENTER NRW

Als einziges zertifiziertes STARTERCENTER NRW im Kreis Warendorf bieten wir allen Gründungsinteressierten und Jungunternehmern Starthilfe an.

Am Anfang Ihres Weges stehen Sie vor vielen offenen Fragen und unbekannten Herausforderungen. Damit die ersten Schritte erfolgreich sind, bieten wir Gründerinnen und Gründern Erstinformationen und ein vielseitiges Veranstaltungsangebot an.  

Unser Dienstleistungsangebot umfasst ebenso die Intensivberatung und die Unterstützung bei den Gründungsformalitäten.

www.startercenter.nrw.de
Formularserver der STARTERCENTER NRW

 

Gründerstipendium NRW

Das Gründerstipendium NRW eröffnet die Chance, Ihre innovative Geschäftsidee auf den Weg zu bringen und in die Gründerszene Ihrer Region einzusteigen. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt jede Gründerin/jeden Gründer, die/der vor oder am Anfang der Existenzgründung steht mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von 1.000 Euro für maximal ein Jahr, um den Start in die Welt der Entrepreneure zu erleichtern. Darüber hinaus erhalten Sie die Gelegenheit, sich in Gründernetzwerken auszutauschen und sich durch individuelles Coaching begleiten zu lassen.

Um sich für ein Gründerstipendium bewerben zu können, müssen Sie zunächst Kontakt zu einem der akkreditierten Gründungsnetzwerke aufnehmen. Die gfw ist als Gründungsnetzwerk akkreditiert. Gründerinnen und Gründer reichen ein aussagekräftiges Ideenpapier bei der gfw ein. Auf der Grundlage dieses Ideenpapiers entscheidet eine Jury, vor der die Antrag stellenden Gründerinnen und Gründer ihr Vorhaben persönlich präsentieren und die Gelegenheit haben, konkrete Fragen der Jury zu beantworten.

Gründerstipendium NRW

ZUSCHÜSSE

Zuschüsse sind öffentliche Zuwendungen, die Sie in der Regel nicht zurückzahlen müssen. Auch Kosten einer freiberuflichen Gründungsberatung werden bezuschusst:

Bei Gründung aus der Arbeitslosigkeit können Sie zur Sicherung Ihres Lebensunterhaltes in der Gründungsphase eine Unterstützung erhalten. Für Gründungsvorhaben aus dem ALG I-Bezug ist dies der Gründungszuschuss. Für Gründungen aus der Langzeitarbeitslosigkeit das Einstiegsgeld das ergänzend zum ALG II gezahlt werden kann.

Für die Beantragung von Gründungszuschuss und Einstiegsgeld, ist eine fachkundige Stellungnahme erforderlich.

Förderung unternehmerischen Know-hows

Über das Programm können sich Jungunternehmen in den ersten zwei Jahren nach der Gründung bezuschussen lassen.

Beratungsprogramm Wirtschaft

Mit dem Beratungsprogramm Wirtschaft bezuschusst das Land NRW Gründungsberatungen durch freie Unternehmensberater.

Meistergründungsprämie NRW

Das Land NRW fördert Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister die sich erstmalig selbstständig machen und dabei Arbeitsplätze schaffen mit einem einmaligen Zuschuss von 7.500 Euro.

Förderdarlehen der KfW Bankengruppe

Gründerkredit KfW

Die KfW bietet Förderprodukte für das Gründen und Nachfolgen an.

Bürgschaftsbank NRW

Bürgschaften können fehlende Sicherheiten ersetzen. Die Bürgschaftsbank NRW ermöglicht kreditfinanzierte Investitionen, indem sie für 80% des Darlehensbetrages eine sogenannte Ausfallbürgschaft gewährt.

Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW

Sie fördert wachstumsorientierte Unternehmen aller Branchen, Technologieunternehmen sowie Existenzgründer in NRW.

 

ÖFFENTLICHE FÖRDERDARLEHEN

Bei einer guten Geschäftsidee, die überzeugend und tragfähig ist, können öffentliche Förderdarlehen des Landes, des Bundes und der Europäischen Union helfen.

Sie geben eine finanzielle Starthilfe, denn sie bieten meist besonders günstige Konditionen hinsichtlich Zinssatz, Haftung, Laufzeit und Tilgung und stärken zudem die Sicherheiten oder das wirtschaftliche Eigenkapital.